Direkt zum Inhalt springen
zum Inhalt

Vernetzungsprojekt Dagmersellen

Projektziele

Das Vernetzungsprojekt Dagmersellen soll die Lebensräume vernetzen bzw. die ökologischen Ausgleichsflächen fördern und somit die Landschaft als Lebensraum für die in der Region charakteristischen, wild lebenden Tier- und Pflanzenarten aufwerten.

Als Zielarten und Zielpopulationen wurden die Ringelnatter, die Geburtshelferkröte sowie das grosse Glühwürmchen gewählt. Sie sind auf das Nebeneinander von naturnahen Lebensräumen und ein hohes Angebot von Kleinstrukturen angewiesen.

Daneben sollen auch beispielsweise Zauneidechse, Gartenrotschwanz, Kreuzkröte und Feldhase gezielt gefördert werden.

 Bild_5.4_Geburtshelferkröte.jpg Bild_5.5_Glühwürmchen.jpg 

     

Aus den Lebensraumansprüchen dieser Arten lassen sich die zu fördernden Typen von ökologischen Ausgleichsflächen und Vernetzungen ableiten. Im Projektgebiet werden deshalb die entsprechenden Lebensräume gefördert oder aufgewertet.