Direkt zum Inhalt springen
zum Inhalt

Sozialberatung / Sozialhilfe

Sozialberatung ohne materielle Hilfe

Alle Einwohnerinnen und Einwohner der Gemeinde Dagmersellen erhalten nach dem Prinzip der Hilfe zur Selbsthilfe Information über bestehende Hilfsangebote, sowie Beratung in persönlichen, familiären und finanziellen. Bei Bedarf wird an spezialisierte Beratungs- und Fachstellen vermittelt.

 

Für Paar- und Trennungsberatung:

   

ELBE Ehe- und Lebensberatung
Hirschmattstrasse 30b
6003 Luzern
Tel. 041 210 10 87
www.elbeluzern.ch



oder
Frauenzerntrale Luzern
Töpferstrasse 5
6004 Luzern
Tel. 041 211 00 30 (MO-FR, 10-12 Uhr)
info@frauenzentraleluzern.ch
www.frauenzentrale-luzern.ch
Sozial- und Schuldenberatung:    

Fachstelle für Schuldenfragen Luzern
Töpferstrasse 5
6004 Luzern
Tel. 041 211 00 18
www.lu.schulden.ch
luzern@schulden.ch



oder
Caritas Luzern
Sozial- und Schuldenberatung
Brünigstrasse 25
6003 Luzern
Tel. 041 368 51 00
www.caritas-luzern.ch
schuldenberatung@caritas-luzern.ch

 

Diese Dienstleistungen sind kostenpflichtig. Die Kosten gehen zu Lasten des Betroffenen. Falls es die Situation erfordert, können – nach vorgängiger Kostengutsprache durch die Abteilung Soziale Dienste – die Kosten durch die Einwohnergemeinde Dagmersellen übernommen werden.

Sozialberatung mit materieller Hilfe  

Menschen die sich in einer finanziellen Notlage befinden und nicht in der Lage sind, ihren Lebensunterhalt mit eigenen Mitteln zu decken, können Antrag auf Sozialhilfeleistungen stellen. Die Abteilung Soziale Dienste führt eine umfassende Situationsabklärung durch und vollzieht im Auftrag der Sozialhilfebehörde die persönlichen und materiellen Unterstützungsleistungen. Die Sozialhilfe ist eine ergänzende Hilfe auf der Grundlage des kantonalen Sozialhilfegesetzes und kommt erst zum Zug, wenn eigene Mittel oder Leistungen Dritter, wie beispielsweise die Arbeitslosenversicherung oder andere Sozialversicherungen, nicht ausreicht. In der Sozialhilfe gilt das Prinzip der Subsidiarität. Schulden können durch die Sozialhilfe nicht übernommen werden. Materielle Hilfe kann mit Auflagen verbunden sein. Die Leistungen aus der materiellen Sozialhilfe sind grundsätzlich rückerstattungspflichtig.

Ebenfalls zur Sozialberatung mit materieller Hilfe gehören; Mutterschaftsbeihilfe, Alimenten Bevorschussung und/oder Inkassohilfe.

Weitere Formulare finden Sie im Online-Schalter.