Direkt zum Inhalt springen
zum Inhalt

Bürgerrechtswesen

Einbürgerung von Ausländern

Sie wollen als Ausländer/Ausländerin das Schweizer Bürgerrecht erwerben? Auskunft über die Voraussetzung und das Verfahren für den Erwerb des Schweizer Bürgerrechtes erhalten Sie aus den folgenden Unterlagen:

Verordnung über die Bürgerrechtskommission
Anhang I - Ablauf Einbürgerung
Anhang II - Grüezi - Merkblatt zur Einbürgerung
Anhang III - Leitfaden Einbürgerungsgespräch
Anhang IV - Referenzbogen
Anhang V - Aufteilung
Anhang V - Rückzug
Anhang V - Sistierung
Anhang VI - Beachten der öffentlichen Sicherheit und Ordnung
Anhang VII - Respektierung der Werte der Bundesverfassung
Merkblatt Sprachenpass

Erwerb Gemeindebürgerrecht Dagmersellen

Sie wollen als Schweizer Bürger/in das Bürgerrecht von Dagmersellen erlangen? Zuständig für das Erteilen des Gemeindebürgerrechts ist der Gemeinderat Dagmersellen. Folgende Voraussetzung sind zu erfüllen:

  • in den letzten fünf Jahren vor der Gesuchseinreichung während insgesamt dreier Jahre in der Einbürgerungsgemeinde gewohnt haben,
  • unmittelbar vor der Einbürgerung während mindestens eines Jahres ununterbrochen in der Einbürgerungsgemeinde gewohnt haben,
  • in der Einbürgerungsgemeinde einen guten Ruf geniessen.

An den Gemeinderat ist das ausgefüllte Gesuch "Erteilung Gemeindebürgerrecht" mit einem Familienschein bei verheirateten Personen oder einem Personenstandsausweis bei ledigen Personen einzureichen.

Bei Jugendlichen im Gesuch, welche über 16 Jahre sind, müssen diese mit der Unterschrift ihren eigenen Willen erklären. Jede natürliche Person kann höchstens zwei schweizerische Gemeindebürgerrechte haben (§ 6 BüG). Die Bürgerrechte, welche die Ehefrau als ledig hatte (ZGB Art. 161), werden nicht mitgezählt.

 

Entlassung Gemeindebürgerrecht Dagmersellen

Personen mit Bürgerrecht Dagmersellen, welche ein weiteres Bürgerrecht besitzen, werden auf Gesuch hin aus dem Bürgerrecht entlassen. Das Gesuch "Entlassung Bürgerrecht Dagmersellen" ist an den Gemeinderat Dagmersellen zu stellen. Dem Gesuch ist ein aktueller Nachweis beizulegen, dass ein anderes Bürgerrecht besteht. Als Nachweis gelten: Personenstandsausweis, Familienschein oder eine Bescheinigung über die Zusicherung oder Erteilung eines anderen Bürgerrechts. Sofern die gesuchstellende Person kein weiteres Luzerner Bürgerrecht besitzt, verliert sie gleichzeitig mit der Entlassung des Bürgerrechts Damgersellen das Luzerner Kantonsbürgerrecht.