Direkt zum Inhalt springen
zum Inhalt

Zivilstandsamt

Im Kanton Luzern gibt es seit dem 01. Januar 2004 nur noch 11 regionale Zivilstandsämter. Dagmersellen hat sich mit den übrigen Gemeinden des Amtes Willisau dem regionalen Zivilstandsamt Willisau angeschlossen.

Öffnungszeiten: Montag bis Freitag, 08.00-11.30 Uhr und 14.00-17.00 Uhr

Telefon:
041 972 71 91
Fax:
041 972 71 90
Adresse:
Schlossstrasse 5, 6130 Willisau
E-Mail:
Homepage:


Anlaufstellen für diverse Dokumente
Für die Bestellung von den folgenden Dokumenten sind die nachfolgenden Amtsstellen zuständig:

 

Geburtsurkunde: Zivilstandsamt des Geburtsortes
Eheurkunde: Zivilstandsamt des Trauungsortes
Todesurkunde: Zivilstandsamt des Todesortes
Heimatschein: Zivilstandsamt des Heimatortes
Personenstandsausweis: Zivilstandsamt des Heimatortes
Familienausweis: Zivilstandsamt des Heimatortes
Familienschein: Zivilstandsamt des Heimatortes
Registrierung Vorsorgeauftrag Jedes Zivilstandsamt
Ehevorbereitung: Zivilstandsamt vom Wohnort
der Braut oder des Bräutigams
Anerkennung, alle Beteiligten Schweizer: Jedes Zivilstandsamt
Anerkennung, internationaler Sachverhalt: Zivilstandsamt vom Wohnort
des Vaters oder der Mutter
Scheidungsurteil: Gericht, das die Scheidung
ausgesprochen hat


Geburt im Spital
Bei Eintritt ins Spital bringen Sie am besten den Meldeschein mit dem Namen des Kindes, das Familienbüchlein, eine Wohnsitzbestätigung oder allfällig weitere erforderliche Dokumente mit. Die Spitalverwaltung wird die Unterlagen mit der Geburtsanzeige direkt an das zuständige regionale Zivilstandsamt weiterleiten.

 

Geburtsurkunde: Zivilstandsamt des Geburtsortes
Eheurkunde: Zivilstandsamt des Trauungsortes
Todesurkunde: Zivilstandsamt des Todesortes
Heimatschein: Zivilstandsamt des Heimatortes
Personenstandsausweis: Zivilstandsamt des Heimatortes
Familienausweis: Zivilstandsamt des Heimatortes
Familienschein: Zivilstandsamt des Heimatortes
Registrierung Vorsorgeauftrag Jedes Zivilstandsamt
Ehevorbereitung: Zivilstandsamt vom Wohnort
der Braut oder des Bräutigams
Anerkennung, alle Beteiligten Schweizer: Jedes Zivilstandsamt
Anerkennung, internationaler Sachverhalt: Zivilstandsamt vom Wohnort
des Vaters oder der Mutter
Scheidungsurteil: Gericht, das die Scheidung
ausgesprochen hat

Geburt zu Hause
Wird ein Kind zu Hause geboren, dann meldet der Vater oder eine andere berechtigte Person die Geburt innerhalb von 3 Tagen persönlich auf dem regionalen Zivilstandsamt. Zu den oben erwähnten Dokumenten ist zusätzlich die Geburtsanzeige, die von der Hebamme unterzeichnet sein muss, mitzubringen.

Eheschliessung
Die Brautleute stellen auf dem regionalen Zivilstandsamt persönlich das Gesuch um Vorbereitung der Eheschliessung und nehmen Personenstandsausweis oder Familienschein und Wohnsitzbestätigung mit. Nach Abschluss des Ehe-Vorbereitungsverfahrens wird der Trauungstermin vereinbart.
Die zivile Trauung findet in der Regel auf dem regionalen Zivilstandsamt statt. Bei uns im Amt Willisau befindet sich das Trauungslokal im Schloss Willisau. Auf Wunsch sind die Trauungen aber auch in einem amtlichen Trauungslokal einer anderen Gemeinde des Zivilstandskreises möglich. Im Amt Willisau stehen folgende Trauungslokale zur Verfügung:

  • Schloss Willisau
  • Schloss Altishofen
  • Schloss Wyher Ettiswil
  • Kommende Reiden
  • Kloster St. Urban

Der Mehraufwand für Ziviltrauungen ausserhalb der Standortgemeinde Willisau muss dem Brautpaar aber verrechnet werden. Den Brautleuten steht es ebenfalls offen, sich auf einem anderen Zivilstandsamt in der Schweiz trauen zu lassen. In diesem Fall wird das Zivilstandsamt, welches die Eheschliessung vorbereitet hat, eine sogenannte Trauungsermächtigung ausstellen.

Todesfall im Heim/Spital
Stirbt  eine Person im Spital oder Heim, dann meldet die entsprechende Institution den Todesfall beim zuständigen regionalen Zivilstandsamt. Gleichzeitig wird auch der Entscheid bezüglich der Bestattungsart bekannt gegeben.
Kremation
Ist eine Kremation erwünscht, dann wird diese durch die Gemeindeverwaltung des Sterbeortes veranlasst. Hier wird auch die erforderliche Kremationsbewilligung ausgestellt.
Erdbestattung
Bei einer gewünschten Erdbestattung stellt die Gemeindeverwaltung die Bewilligung direkt aus.

Todesfall zu Hause
Stirbt eine Person daheim, so sind die Angehörigen verpflichtet, innerhalb von 2 Tagen den Todesfall bei der zuständigen Gemeindeverwaltung (Friedhofverwaltung) zu melden. Mitzubringen sind die ärztliche Todesbescheinigung und eventuell das Familienbüchlein. Die Gemeindeverwaltung leitet die Nachricht mit den erforderlichen Unterlagen an das regionale Zivilstandsamt weiter. Die Gemeindeverwaltung leitet die Kremation oder Erdbestattung in die Wege und stellt die erforderliche Bewilligung aus.

Für die Angehörigen ist es bei einem Todesfall nicht zwingend, beim regionalen Zivilstandsamt vorzusprechen. Sie können sich wie bisher direkt an die zuständige Gemeindeverwaltung (Friedhofverwaltung) wenden, um die Einzelheiten der Bestattung zu regeln.

Gerne bietet Ihnen die Gemeindekanzlei eine erste Orientierungshilfe zum Vorgehen.